Jetzt Mitmachen!

Um aktiv am Freifunk Projekt teilzunehmen ist es lediglich nötig einen passenden WLAN-Router zu erwerben und ihn in der Wohnung aufzustellen.

FREIES WLAN IN DER INNENSTADT

Ab sofort gibt es in einigen Bereichen der Euskirchener Innenstadt ein für jedermann frei zugängliches WLAN. Die Kreisstadt Euskirchen hat in Kooperation mit z.eu.s e.V. und dem Verein Freifunk Rheinland bzw. Freifunk Euskirchen ein sogenanntes „freies Bürgernetz“ in der Innenstadt für die Bürgerinnen und Bürger sowie die Besucher der Stadt geschaffen. Anfang Juli wurden bei den Anliegern im Bereich Alleestraße, Bahnhofstraße, Wilhelmstraße, Neustraße, Berliner Straße, Klosterstraße, Vuvenstraße und Alter Markt schriftlich für eine Beteiligung an dem Projekt geworben und anschließend auch viele persönliche Gespräche geführt. Mitte August haben Vertreter der städtischen Wirtschaftsförderung und Herr Schmitz vom Verein Freifunk Euskirchen alle, die ihr Interesse an einer Teilnahme signalisiert haben, gemeinsam aufgesucht, und offene Fragen sowie die konkrete Aufstellung der Router vor Ort geklärt. In den vergangenen zwei Wochen erfolgte dann die Installation durch den Verein Freifunk Euskirchen.

Freifunk

25 Geschäfte, Firmen und Organisationen stellen ihre Internetanschlüsse an insgesamt 27 Standorten zur Verfügung. Damit ist noch kein flächendeckendes Netz in der Innenstadt vorhanden, aber zumindest ist ein guter Anfang gemacht, den es nun noch auszubauen gilt. Seitens der Stadt sind der Kulturhof sowie das City-Forum mit dabei. Wenn in Zukunft genügend Router in der Innenstadt vorhanden sind, verbinden sich diese über eine spezielle Software automatisch flächendeckend zu einer sogenannten „Freifunkwolke“. Im Moment wird es noch Bereiche geben, in denen das Signal von Freifunk Euskirchen nicht empfangen werden kann.

Für die Teilnehmer entstehen lediglich Kosten für die Anschaffung des entsprechenden Routers (ca. 50 €) sowie die laufenden Stromkosten. z.eu.s-Mitglieder zahlen sogar nur die Hälfte der Anschaffungskosten, da z.eu.s im Vorfeld zugesagt hat, für seine Mitglieder die Hälfte der Kosten zu übernehmen. Die Unterstützer des Freifunk-Netzes erhalten einen Aufkleber für ihr Fenster, mit dem ihre Beteiligung dokumentiert und für die Besucher der Stadt ersichtlich wird, wo Freifunk-Euskirchen verfügbar ist.

Sowohl die Kreisstadt Euskirchen als auch z.eu.s sind sehr an einem flächendeckenden Netz interessiert, letztlich sind beide jedoch nur Vermittler und Unterstützer, denn „Vertragspartner“ sind die Teilnehmer am Freifunk und der Verein Freifunk Rheinland e.V.. Das freie WLAN wird zur weiteren Attraktivierung der Euskirchener Innenstadt beitragen, denn die Nutzung von mobilen Endgeräten ist weit verbreitet und wird in Zukunft noch zunehmen, insofern ist das Bürgernetz ein zukunftsweisendes Projekt. Eine besondere Bedeutung hat das Angebot auch für ausländische Gäste in der Stadt, die hierdurch auf die Nutzung teurer Auslandstarife verzichten können. Das freie WLAN kann die Verweildauer in der Stadt erhöhen, außerdem ist über dieses Netz in Zukunft auch eine Kombination mit lokalen Onlineangeboten z.B. des Handels denkbar.

Weitere „Mitstreiter“ sind sehr herzlich willkommen, insbesondere in der Neustraße und der Berliner Straße sind noch weitere Zugangspunkte erforderlich. Interessenten wenden sich bitte an die Kreisstadt Euskirchen, Herrn Müller, unter emueller(at)euskirchen.de oder an Frau Voce in der z.eu.s-Geschäftsstelle unter info(at)z-eu-s.de oder an den Verein Freifunk Euskirchen unter info(at)freifunk-euskirchen.de.

Weitere Informationen zum Thema Freifunk Euskirchen und eine Liste der teilnehmenden Unternehmen gibt es hier.

Quelle: Stadt Euskirchen 2015


Freifunk für die Offene Zeltstadt in Euskirchen

In diesem Jahr, haben wir für die Offene Zeltstadt in Euskirchen ein Kostenfreies W-Lan Netz aufgebaut. Der Uplink erfolgt von einen Freifunk in der nähe per Richtfunk. Auf dem Platz selber, wurden einige Access Point’s aufgestellt.

IMG_20150805_142914


AUFBAU EINES FREIFUNK-NETZES IN DER INNENSTADT – MITSTREITER GESUCHT!

Zur weiteren Attraktivierung der Euskirchener Innenstadt möchten die Kreisstadt Euskirchen, der Stadtmarktingverein z.eu.s e.V. und der Verein Freifunk Euskirchen noch in diesem Jahr ein für alle Besucher der Innenstadt freies „Bürgernetz“ (WLAN) aufbauen. Hierfür wird die Unterstützung von in diesem Bereich ansässigen Geschäftsleuten, Gastronomen, aber auch Privatpersonen benötigt, die bereit sind, einen zusätzlichen Router an ihren Internetzugang anzuschließen.

Wenn genügend Router im hierfür zunächst vorgesehenen Bereich vom Bahnhofsvorplatz bis zum Alter Markt sowie zwischen Hochstraße und Spiegelstraße vorhanden sind, verbinden sich diese über eine spezielle Software automatisch zu einer sogenannten „Freifunkwolke“, so dass dann in diesem Bereich jeder Besucher der Innenstadt kostenfrei und ohne Anmeldung das WLAN nutzen kann.

Um einen zusätzlichen Anreiz für die Beteiligung an dieser zukunftsorientierten Maßnahme zu schaffen, erstattet z.eu.s e.V. seinen Mitgliedern die Hälfte der Anschaffungskosten der Router. Durch das Freifunk-Netz wird die Innenstadt noch attraktiver und die Verweildauer der Besucher kann sich erhöhen. Bei der Nutzung von Onlinediensten zum Beispiel der Geschäfte, die zukünftig voraussichtlich auch in der Euskirchener Innenstadt vermehrt entstehen werden, kann das unkompliziert zugängliche WLAN für die Kunden ebenfalls sehr hilfreich sein.

Informationen zur praktischen Umsetzung, den (geringen) Kosten sowie zur Sicherheit wurden in einem Flyer zusammengefasst, der hier zum Herunterladen bereit steht.

Wer seinen Internetanschluss für das Freifunk-Netz zur Verfügung stellen möchte, meldet sich bitte bei der Kreisstadt Euskirchen, Herrn Müller, unter emueller(at)euskirchen.de oder in der z.eu.s-Geschäftsstelle unter info(at)z-eu-s.de. Nach Rücklauf der Meldungen erfolgt nach den Sommerferien eine direkte Kontaktaufnahme, um Einzelheiten vor Ort abzustimmen. Die Unterstützer des Freifunk-Netzes erhalten auf Wunsch einen Aufkleber für ihr Fenster, mit dem ihre Beteiligung dokumentiert wird. Darüber hinaus werden alle teilnehmenden Firmen/Personen auf den Internetseiten der Stadt sowie von z.eu.s genannt.

Quelle: Stadt-Euskirchen.de


Unterstützung durch die Stadt Euskirchen und Z.E.U.S

Der Stadtrat Euskirchen hat nun durch einen offiziellen Beschluss festgelegt, dass es noch in diesem Jahr ein Freifunk Netz in der Innenstadt geben wird. Der Beschluss war einstimmig! Die Fraktionen waren sehr gut, auf das Thema Freifunk vorbereitet und es wurde von allen Seiten Begeisterung für das Projekt ausgesprochen.

 

Z.E.U.S wird nun damit beginnen, durch Unterstützung des Freifunk Euskirchen die Einzelhändler darüber zu Informieren und versuchen, diese davon zu überzeugen Router aufzustellen und eventuell noch mit einem Internet Uplink zu versorgen.

Vielen Dank hier, für die Tolle Ausarbeitung der Stadt Euskirchen!


Ratssitzung zum Thema Wifi in Euskirchen (Freifunk)

Morgen 28.05.2015 ab 16 Uhr, tagt der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Euskirchen und wird über Freifunk in der Innenstadt abstimmen.
http://tinyurl.com/q9rrv8u

IMG_1079


Was ist Freifunk?

Freifunk ist ein Projekt, das versucht ein stadtweites Datennetz auf Basis von WLAN-Routern aufzubauen. Dieses Netz soll eine freie Kommunikation innerhalb der ganzen Stadt und, mithilfe von Peerings zu anderen Städten, auch überregional ermöglichen. Um dies zu Erreichen, werden Freifunknoten (das sind die Router mit den Antennen), von freiwilligen an vielen Orten in der Stadt betrieben. Jedes WLAN-fähige Gerät, also beispielsweise Handy oder Notebook, kann sich in der Nähe eines solchen Knotens mit dem Netz verbinden und darüber mit anderen Teilnehmern kommunizieren. Auch ein Zugang ins Internet steht meistens zur Verfügung.


Links

Creative Commons Lizenzvertrag